Spieler findet goldene StarCraft-CD, Blizzard überhäuft ihn mit Geschenken

Spieler findet goldene StarCraft-CD, Blizzard überhäuft ihn mit Geschenken

1 views
0

Für den Fund einer 20 Jahre alten CD lässt Blizzard jede Menge springen, darunter auch ein Treffen mit den Entwicklern und einen BlizzCon-Besuch.

Es klingt ein bisschen wie eine Geschichte aus einem typischen Jugendroman: Beim Kauf einer Kiste voller alter Dinge ersteht Hector Solorzano eine verdächtige, goldene CD mit der Aufschrift „StarCraft Gold Master Source Code“ von Blizzard Entertainment.

Wem das nichts sagt: die CD ging vor knapp 20 Jahren (1998) verloren und wurde seither gesucht, da sie unter Anderem den Quellcode des Spiels enthält.

Nachdem Solorzano seinen Fund auf Reddit mitteilte, stellten ihn einige als Lügner hin und glaubten seine Story nicht. Andere wollten, dass er den Inhalt der CD hochlädt, damit alle Welt sich daran erfreuen kann. Wieder andere Spieler wurden fast schon wütend, dass Solorzano diese CD für sich behalten will.StarCraft Wallpaper Zerg Hydralisk

Letztlich entschied er sich jedoch für einen anderen Weg und meldete sich direkt bei Blizzard. Die Spieleschmiede bat darum, die CD zurückzubekommen – und Salorzano kam dem Wunsch nach.

Als erste Reaktion darauf erhielt er von Blizzard einen Finderlohn – 250$ als Guthaben für den Blizzard-Store und Overwatch als neues Spiel.

Doch damit endete Blizzards Dankbarkeit noch nicht. Kurze Zeit später erhielt er noch ein großes Paket von Blizzard, gefüllt mit jeder Menge Merchandise. Von Overwatch-Plüschtieren über eine neue Tastatur oder einem Diablo-Flaschenöffner war so ziemlich alles für das Nerd-Herz dabei.

Und auch damit war es noch nicht vorbei: Kurz darauf erhielt er einen Anruf von Blizzard und wurde gefragt, ob er schon mal von der BlizzCon gehört hätte. Klar, hatte er – aber leisten konnte er sich das bisher nicht. Kein Problem – Blizzard spendiert Anreise, Aufenthalt und legt sogar eine „Runde Drinks mit den Entwicklern“ oben drauf.

Insgesamt ist die Geschichte wohl ein klarer Fall von „Ehrlich währt am Längsten“ und wer einen kleinen Schatz findet und zurückbringt, ist sich des Dankes des Besitzers sicher.

Blizzard hat in einer Mail an Kotaku die ganze Geschichte inzwischen bestätigt:

„[Wir] wollten ein angemessenes Level an Wertschätzung für den Spieler zeigen, weil er die richtige Sache getan hat, nicht nur für Blizzard, sondern auch im Auftrag der großen und aktiven Community die StarCraft noch heute genießt.“

Quelle: Mein-MMO